Nicht gezahlt - nicht versichert

Nicht gezahlt - nicht versichert

Eine gesetzliche Regelung

Foto: Erste-Hilfe-KofferWer den Beitrag bzw. Beitragsvorschuss zu seiner freiwilligen Versicherung nicht rechtzeitig gezahlt hat, verliert den Versicherungsschutz. Denn im Gesetz (§ 6 Abs. 2 Sozialgesetzbuch VII) und in der BGN-Satzung steht: Die Versicherung erlischt, wenn der Beitrag oder Beitragsvorschuss nicht innerhalb von zwei Monaten nach Fälligkeit gezahlt wurde.

Im April diesen Jahres wurden die Beitragsbescheide 2013 und die Vorschussbescheide 2014 für die bei der BGN freiwillig versicherten Personen versandt. Werden die damit angeforderten Beträge nicht rechtzeitig gezahlt, hatte dies Auswirkungen auf den Versicherungsschutz.

Das nachfolgende Beispiel verdeutlicht die Konsequenzen der Nichtzahlung der Beiträge zur freiwilligen Versicherung:
Die freiwillige Versicherung bestand mindestens seit dem 01.01.2012 mit der Mindestversicherungssumme von 25.200 EUR (= Mindestversicherungssumme 2012
Der Beitrag 2013 und der Beitragsvorschuss 2014 (GWG 11) wurde mit den Bescheiden vom 06.04.2014 angefordert.

  • Beitrag für das Jahr 2013: 499,39 EUR
  • Beitrag für das Jahr 2014: 534,55 EUR
  • Abzüglich des bereits im Jahr 2013 auf den Beitrag 2013 geleisteten Vorschusses von 579,32 EUR ist zum 15.05.2014 der Betrag von 454,62 EUR zur Zahlung fällig.

Wird der Betrag nicht in voller Höhe zum 15.05.2014 gezahlt, beginnt die Zwei-Monats-Frist für das Erlöschen der Versicherung am 16.05.2014 zu laufen und endete am 15.07.2014.

Ist das Beitragskonto der freiwilligen Versicherung am 15.07.2014 immer noch nicht ausgeglichen, erlosch die freiwillige Versicherung mit Ablauf der Zwei-Monats-Frist aufgrund der gesetzlichen und satzungsmäßigen Regelungen automatisch. In diesem Fall besteht ab 16.07.2014 kein Versicherungsschutz mehr. Dies gilt auch dann, wenn ohne eine von der BGN genehmigte Ratenzahlung nur Teilbeträge auf den Gesamtbetrag gezahlt werden.

Die Versicherung fällt also nicht rückwirkend zu dem Zeitpunkt weg, ab dem keine Beiträge entrichtet wurden. Bis zum Erlöschen der freiwilligen Versicherung fallen für den gewährten Versicherungsschutz Beiträge an. Im genannten Beispiel wären dies:

  • Beitrag für das Jahr 2013: 499,39 EUR
  • Beitrag für die Zeit vom 01.01.2014 bis 15.07.2014: 311,82 EUR
  • Insgesamt: 811,21 EUR

Das Erlöschen der Versicherung entbindet den Versicherten nicht von der Zahlung der angefallenen Beiträge.

Wichtig: Neuanmeldungen zur freiwilligen Versicherung bleiben unwirksam, bis die rückständigen Beiträge gezahlt wurden.

Antworten auf die häufigsten Fragen rund um dieses Thema finden Sie hier.

Service

Kundendialog

0621 4456-1581

Mo. bis Do. von 7 bis 17 Uhr und

Fr. von 7 bis 16 Uhr

Unser Telefonaufkommen ist je nach Aktion unterschiedlich hoch und führt Zeitweise zu Engpässen in der Erreichbarkeit.